23. Juli 2011

Ilmtal

19 Radler nebst Rädern bestiegen am Morgen gut gelaunt die Regionalbahn Richtung Eisenach. Die Hürde des hohen Einstiegs gemeistert, konnten wir uns über viel Platz in zwei Fahrradabteilen freuen. In Weimar ging es direkt zum Ilmtalradweg. Bei Rückenwind glitten wir dahin, vorbei an allerlei Kulturgut rechts und links des Weges. Mal ging es auf, mal ging es ab. So erreichten wir zur Mittagszeit die Gaststätte Ilmtal, wo die Chefin noch selbst kocht und uns mit guter thüringer Küche verwöhnte. Vom Essen träge, ging es weiter Richtung Ilmmündung. Neuen Schwung gab uns eine Einkehr an der Saale im Weingut Zahn. So gestärkt erreichten wir viel zu schnell unser Ziel in Naumburg, wo es leider mal wieder Probleme mit der Deutschen Bahn AG bei der Mitnahme der Räder gab. Es ist zu befürchten, dass so schöne Touren, wie die durchs Ilmtal, aufgrund der mangelnden Organisation und Flexibilität der Deutschen Bahn AG in Zukunft wohl nicht mehr durchgeführt werden können.

Sabine Kuhlenkamp

Vergrößern - auf die Bilder klicken!
Zurück - wieder auf die Bilder klicken!

Zurück zur Übersicht